Max. Reichweite und Flaggen-Reichweite

Warum sollte ein Laser-Entfernungsmesser 500m Reichweite haben, wenn man zur Fahne maximal aus 250m misst? 

Diese Frage klingt einleuchtend, allerdings ist das nicht die ganze Wahrheit. Wenn ein Entfernungsmesser mit 500m Reichweite angeben ist, so wie unserer, dann ist dies die maximale Reichweite, die nur unter nahezu perfekten Bedingungen zu erreichen ist, d.h. kein Regen, kein Nebel und ein großes Ziel mit ebener Oberfläche, das anvisiert wird. Da die Fahnenflagge das wohl wichtigste Ziel beim Golf ist, jedoch nicht groß ist und auch keine perfekt reflektierende Oberfläche bietet, ist die Reichweite hier begrenzt.

Unser Laser Birdie 500 ist dank des starken eingebauten Lasers gut genug, eine Reichweite von 260m unter allen Bedingungen zu garantieren (Flaggen-Reichweite) und sogar bis zu 300m zu messen!

300m Max. Reichweite ist zu wenig!

Es gibt Anbieter auf dem Markt, die werben mit 300m Reichweite, wobei hier die maximale Reichweite gemeint ist und zu Fahne unter Umständen nicht mal 200m messbar sind.

Wir finden jedoch, dass beim Golf ein Laser auf alle Fälle 220m weit messen können sollte, damit er unter allen Umständen eingesetzt werden kann und dem Spieler einen wichtigen Mehrwert liefert.