Über uns

Die Entstehung

Im Spitzengolf sind Entfernungsmesser seit Jahren nicht mehr wegzudenken und auch im Amateursport etabliert. Golf ist ein Präzisionssport, bei dem der Ball in ein rund 11cm kleines Loch muss. Die Entfernungen abzuschätzen ist viel zu ungenau und dauert oft länger als eine kurze Messung. Schlechte Schläge sind oft ein Resultat von Unsicherheit.
Ein Golflaser ist für jeden Golfer ein nützliches Hilfsmittel, auf das auch Sie nicht verzichten sollten. Umso erfreulicher, dass ab 2013 der Deutsche Golfverband Entfernungsmesser in Turnieren zugelassen hat (die genaue Regelung finden Sie hier). Fast alle Laser, die wir anbieten, sind offiziell in Turnieren erlaubt.

Unsere Geschichte

Wir waren längere Zeit auf der Suche nach einem preiswerten Laser, der all unseren Anforderungen entspricht; ohne Erfolg. Die Produkte bekannter Hersteller kosten sehr viel, da Margen für mehrere Zwischenhändler eingerechnet werden. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, diese Angebotslücke zu schließen. Unter dem Firmennamen RocketGolf haben wir 2013 begonnen, unsere eigenen Golflaser herzustellen.

RocketGolf steht für qualitativ hochwertige Golf Laser zu erschwinglichen Preisen. Wir sparen nicht an der Qualität, sondern halten unser Unternehmen schlank, transparent und effizient. Erfahren Sie mehr über unser Geschäftsmodell.

Die Gründer

Angefangen haben wir 2012 zu zweit, und mittlerweile besteht unser Team aus mehreren Partnern und Mitarbeitern. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Produkten, die unser Portfolio erweitern. 2016 nahmen wir den Launch-Monitor ES14 in unser Programm, da er eine wunderbare Ergänzung zu unseren Golflasern darstellt.

JulsPic

Julian Bachmaier (Gründer)
Handicap: +2.0
Golfclub Feldafing (2. Bundesliga)
Studium: Maschinenbau an der TU München
Julian Bachmaier

ChrisPic

Christoph S. Schmück (Gründer)
Handicap: -4.2
Rottaler Golf & Country Club
Studium: F&I University of Edinburgh
Christoph Schmück

Wählen Sie Ihren Golflaser