Golfschläge – Welche gibt es? Eine Übersicht

Kennen Sie die einzelnen Golfschläge mit Namen und wissen Sie, was jeden einzelnen Schlag auszeichnet? Das gehört eigentlich zum Golf 1×1 und sollte bekannt sein. Es ist auch ganz hilfreich, wenn man den Profis im TV zuschaut und der Moderator diese Begriffe fallen lässt. Wir geben eine Übersicht über die einzelnen Golfschläge je nach Schläger, je nach Flugbahn und erklären auch spezielle Arten von Schlägen.

Golfschläge je nach Schläger

Die wichtigste Unterscheidung macht man anhand des Schlägers und damit verbunden der Entfernung zum Ziel. Es beginnt an jedem Loch mit dem Abschlag.

Golfschläge Schlägerwahl

Abschlag

Der Abschlag bringt an jedem Loch den Ball ins Spiel. Bei längeren Löchern mit Par 4 und Par 5 nimmt man meistens möglichst lange Schläger wie den Driver und versucht den Ball auf dem Fairway zu platzieren. Sollte die Spielbahn sehr eng sein, greift man bspw. auch öfters zu einem Holz 3. Es ist der längste Schlag im Golf. Bei den kurzen Löchern Par 3 nimmt man den passenden Schläger zur Entfernung zum Loch.

Annäherung

Mit Annäherung ist meistens der zweite volle Schlag nach dem Abschlag gemeint und bezeichnet die Annäherung zum Ziel (Grün). Bei Par 4 Löchern reicht hier oft schon ein Eisen. Im optimalen Fall landet dieser Golfschlag auf dem Grün. Bei einem langen Par 5 kann dies wiederum ein Holz sein.

Pitch

Der Name Pitch kommt vom jeweiligen Schläger Pitcher. Im heutigen Sinne sind aber meistens Schläge zwischen 100 m und 20 m gemeint. Für diesen Golfschlag verwendet man die Schläger namens Wedges: P oder S. Einen Pitch zeichnet aus, dass es kein voller Schwung mehr ist, sondern man orientiert sich an der Entfernung zur Fahne. Oftmals spricht man vom 3/4 Schwung und man nutzt nicht mehr seine ganze Schwungkraft. Hier kommt es auf Genauigkeit an, denn man will den Ball möglichst nah am Loch platzieren.

Chip

Ein Chip kommt rund ums Grün zum Einsatz und wird meist mit einem Wedge gemacht. Den Chip zeichnet aus, dass er nicht weit fliegt, sondern eher auf dem Grün über eine längere Distanz zum Loch rollt. Die Schwungbewegung ist hier schon sehr klein, man benötigt keine Kraft mehr, vielmehr Gefühl. Die Schwierigkeit hier ist meist das hohe Gras rund um das Grün, sodass man oft keinen guten Ballkontakt hinbekommt. Es sieht einfach aus, macht aber vielen Golfern große Schwierigkeiten.

Putt

Ist man mit dem Golfball auf dem Grün angelangt, dann kommt der Putt ins Spiel. Jeder kennt die Situation aus dem Mini-Golf, man muss nun den Ball einlochen mit möglichst wenig Schlägen. Sieht ebenfalls einfach aus, ist aufgrund der schwierigen Grünbeschaffenheiten oftmals enorm anspruchsvoll.

Golfschläge mit Erklärung als Video

Wir haben ein ganz hilfreichen Video samt Erklärung zu den einzelnen Golfschlägen gefunden. Es sind nicht alle dabei, aber die wichtigsten Schläge werden ganz gut erklärt:

Besondere Golfschläge

Im Golf gibt es eine reihe spezieller Golfschläge, die meist aus bestimmten Situationen heraus entstehen.

Besondere Golfschläge

Lob

Der Lob wird mit dem kürzesten Wedge (meist Lobwedge) gemacht und ist sehr ähnlich zum Bunkerschlag. Man versucht durch öffnen der Schlagfläche den Ball möglichst steil und hoch starten zu lassen. Der Flug ist nicht weit. Wenn der Ball nach ein paar Metern auf dem Grün landet, sollte er nicht mehr weit rollen und stehen bleiben. Man benötigt diese Art von Schlag, wenn die Fahne auf dem Grün sehr kurz gesteckt ist und der Ball nicht ausrollen darf. Oder wenn die Fahne sich hinter einem Baum/Buch befindet. Oder wenn der Ball neben dem Grün sehr schlecht im tiefen Rough liegt und ein normaler Chip nicht möglich ist.

Bunkerschlag

Bunker sind künstliche Hindernisse und erschweren einen guten Schlag. Für viele ist der Sand eine große Herausforderung, denn man bekommt keinen guten Ballkontakt hin. Der Ball wird eher aus dem Sand mit einem fast vollen Schlag gefegt. Technisch gesehen ist dieser Schlag mit dem Lob verwandt und er funktioniert ähnlich.

Punch

Als Punch wird ein voller Schlag bezeichnet, bei dem der Ball nicht sehr hoch fliegt, sondern eine sehr niedrige Flugkurve hat. Die Technik dafür ist nicht ganz trivial, man spielt ihn eher vom rechten Fuß. Man benötigt den Punch beispielsweise, wenn man vor einem Baum liegt und man muss unter den Ästen hindurchschlagen. Oder wenn es sehr windig ist und man keine Verwehungen des Balls will.

Stinger

Ein Stinger ist sehr ähnlich zum Punch, nur dass dieser Schlag vom Abschlag aus gemacht wird. Geprägt hat diesen Schlag der wohl bekannteste Golfer Tiger Woods, der diesen Schlag perfektioniert hat. Er ist relativ sicher und rollt auf dem Fairway sehr weit.

Golfschläge je nach Ballflugbahn

Man unterscheiden einen Golfschlag auch anhand seiner seitlichen Flugbahn. Hier sind volle Schläge wie Abschläge oder Annäherungen gemeint. Bei kürzeren Schlägen wie Pitch oder Chip bekommt man fast keine Kurve auf den Ball. Die Flugkurve passen bessere Spieler an die Situation an, was enorme Vorteile bringen kann. Der normale Golfer hat meistens eine natürliche Flugkurve, die mal weniger oder stärker ausgeprägt ist. Wir gehen hier von einem Rechtshänder aus, bei einem Linkshänder sind es dann die gegenteiligen Richtungen.

Golfschläge Flugbahn

Draw

Beim Draw landet der Ball im Ziel, er startet aber beim Rechtshänder rechts vom Ziel und kurvt dann zurück zum Ziel. Zu vergleichen ist diese Flugkurve mit Freistößen beim Fußball, die mit der Innenseite geschossen werden. Der Draw ist oft die natürliche Flugkurve eines Rechtshänders.

Hook

Beim Hook ist die Flugbahn ähnlich wie beim Draw, nur sehr viel stärker und der Ball landet am Ende links vom Ziel. Man benötigt diese Flugkurve bspw. beim Abschlag an einem starken Dogleg nach links.

Fade

Der Fade ist das Gegenteil vom Draw. Der Ball startet links vom Ziel und kurvt denn zurück Richtung Ziel. Als Rechtshänder ist dies eine oftmals sehr sichere Flugkurve, die bei schwierigen Schlägen aufs Grün verwendet wird. Zu vergleichen ist diese Flugkurve beim Tennis mit einem Slice.

Slice

Der Slice beim Golf ist verwandt mit dem Fade, nur ist die Kurve viel stärker ausgeprägt und der Ball landet am Ende rechts vom Ziel. Oftmals ist diese Flugkurve bei Anfängern oder schlechten Schwüngen zu sehen.

Die besten Golfschläge (Video)

Zum Schluss haben wir noch ein tollen Video mit den besten Golfschlägen der Geschichte gefunden.

EFFEKTIVE GOLF-ÜBUNGEN
Die Gründer von RocketGolf sind selbst halb-professionelle Golfer und spielten in der 1. Bundesliga und auf internationalen Turnieren. Finden Sie Golf-Übungen, die wirklich was bringen!

Write a comment

Your email address will not be published.

Effektive
Golf-Übungen per Mail

Lassen Sie sich unsere Golf-Übungen einfach per E-Mail zusenden. Es ist kostenlos.
ZUSCHICKEN
close