Trainingsreihe: Golf-Übung #1 – Verbessern Sie die Distanzkontrolle beim Pitchen mit dem Golflaser

Wir möchten Euch heute eine sehr gute Übung für die Distanzkontrolle beim Pitch vorstellen. Die Übung wird bei Professionals und guten Amateuren oft gesehen und auch ich übe so meine Annäherungen. Dazu braucht man ein Pitching-Green, ca. 80 Meter freies Gelände, einen Golflaser (am besten von uns :-) und ein paar Bälle, die man auch auf dem Platz spielt.

Übung #1 - Distanzkontrolle beim Pitch
Übung #1 – Distanzkontrolle beim Pitch

 

Man fängt meinetwegen bei 40 Meter zur Fahne an, misst die genaue Entfernung mit dem Laser, und legt dort ein paar Bälle ab. Dann geht man im 10 Meter Abstand nach hinten und legt bei 50, 60, 70, 80 Meter ein paar Bälle ab. Damit die Entfernung stimmt, immer mit dem Laser zur Sicherheit messen.

Jetzt kann man einfach loslegen und versuchen, bei jeder Station die Bälle möglichst nahe an die Fahne zu schlagen. Dabei immer die jeweilige Entfernung im Hinterkopf behalten, damit man den bestmöglichen Lerneffekt hat. Man kann sich auch durch ein Spiel fordern und versuchen ein Ziel zu erreichen. Ich z. B. gehe erst zur nächsten Station weiter, wenn ich mindestens zwei aufeinander folgende Schläge innerhalb einer Schlägerlänge an’s Loch bekommen habe. Der Kreativität und Schwierigkeit sind dabei keine Grenzen gesetzt und jeder kann die Übung auf seine Ansprüche anpassen.

Diese Übung ergänzt sich übrigens sehr gut mit dem Putt-Circle von Phil Mickelson, da man dann versucht, den Putt zu lochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.